Welches Seil fürs Knotenhalfter?

Nachdem ich hier ja schon mal ausführlich über Knotenhalfter geschrieben habe, geht es heute um ihren Anhang: die Arbeitsseile, Ropes genannt*, mit denen man sie benutzt.

Ich kann euch von einem direkt abraten: leichte Baumwollstricke. Sie sind schlaff und weich, man kann sich super darin verwickeln, sie saugen sich voll mit Wasser, alternativ verhakt sich Heu und Stroh darin, und außerdem dehnen sie sich auf Teufel komm raus. Verkauft werden sie trotzdem, aber sinnvoll sind sie nicht.
Wir wollen mit dem Pferd präzise kommunizieren – und das erschweren wir uns mit einem labbrigen, fasrigen Strick. Für meine Begriffe sind die normalen Führstricke selbst zum alltäglichen, unspektakulären Führen von A nach B ungeeignet.

Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter
Knotenhalfter mit Drehkippkarabiner-Seil.

Im Fachgeschäft oder dem Online-Shop des Vertrauens* wird das Knotenhalfter normalerweise mit einem 3,7-Meter langen, etwa 1,3 Zentimeter dicken Seil angeboten. Viel kürzer darf es auch nicht sein: Wir wollen das Pferd schließlich nicht nur von A nach B führen, sondern auch damit arbeiten – auf Abstand. Und dafür benötigen wir ein längeres Seil. Viel dicker sollte es auch nicht sein, dann wird es unhandlich.

Ihr ahnt wahrscheinlich schon, dass das Seil deutlich schwerer als ein normaler Führstrick ist. Dank seinem Kern, Seele genannt, ist es auch in sich stabiler. Oft hat es einen Drehkippkarabiner oder einen Bullsnap, um es ins Halfter einzuhaken. Mittlerweile gibt es aber auch Seile mit einer Öse*. Dort fädelt man die Schlaufe des Knotenhalfters* hindurch und erhält eine stabile Verbindung, die auch fürs Pferd angenehm ist.

 

Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter
Knotenhalfter mit Karabiner-Seil.

Das Arbeitsseil in der gleichen Stärke gibt es auch noch in der etwa 7 Meter langen Variante*, die entweder mit einem Karabiner oder Drehkippkarabiner ausgerüstet ist.

Pat Parelli arbeitet mit diesen Seillängen, und ich habe den Eindruck, dass sich viele Hersteller seinen Produkten angepasst haben. Was auch daran liegt, dass ihnen einfach sinnvolle Werte – Länge, Stärke usw. – zugrunde liegen.
Für uns Kunden ist das prima – es gibt die Seile mittlerweile in hervorragender Qualität und Auswahl.

Ich habe mein Horsemanship-Studium ebenfalls mit einem der 3,7-Meter-Seile samt Drehkippkarabiner begonnen, und arbeite jetzt mit ganz unterschiedlichen Seilen – darunter auch ein Lasso für große Distanzen und mehr Tempo. Das alte Seil mit Karabiner habe ich durch ein dünneres (etwa einen Zentimeter dick*) ohne Metallhaken ersetzt.

Das schwere Seil macht es am Anfang leichter, Kommunikation mit dem Pferd aufzubauen: Wegen seines Gewichts überträgt es schon geringe Impulse – wir müssen wenig machen, um etwas zu erreichen. Außerdem hat man einfach mehr in der Hand, falls das Pferd andere Ideen hat und man sprichwörtlich durchgreifen muss.

Ich selbst mag das dünnere Seil lieber und finde es unserer Kommunikation auch angepasster. Wer ein gut ausgebildetes Pferd hat, dem würde ich direkt zu der leichteren Variante* raten. Das Seil hat keinen Metallhaken, ich knote es direkt ins Halfter.
Wer allerdings erst noch Diskussionen mit seinem Pferd zu führen hat, der ist mit der dickeren Qualität besser aufgehoben.

So funktioniert der Knoten (genannt Doubled Sheet Bend Knot):

 

 Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter1. Seil durch die Halfterschlaufe
Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter

2. Seil unter der Halfterschlaufe durch

 

Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter

3. Seil über die Halfterschlaufe und durch die neue Schlaufe (das wäre der einfache Sheet Bend Knot)


Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter                              4. Seil nochmal unter der Halfterschlaufe durch
Pferde verstehen Blog, Seile, Knotenhalfter

5. Seil über die Halfterschlaufe und durch die neue Schlaufe zum doppelten Sheet Bend Knot festziehen

Hier könnt ihr eine Animation zum einfachen Sheet Bend Knot sehen und eine Zeichnung zum doppelten. Weitere Knoten, um das Seil am Halfter zu befestigen, zeigt Rick Gore in diesem Video. Wenn ihr Zügel aus dem Seil machen wollt, könnt ihr hier sehen, wie der Knoten dafür funktioniert.

Hier noch etwas weiterführende Lektüre zum Thema Ausrüstung.
Für Mark Rashid spielt Ausrüstung eine eher untergeordnete Rolle.
Für Ross Jacobs ist nicht die Art der Ausrüstung sondern die Art ihrer Anwendung entscheidend.

Gutes Seilmaterial von der Seilerei Brockamp bekommt ihr im Shop der Pferdeflüsterei*

Seil fürs Knotenhalfter

*

* Die mit Sternchen gekennzeichneten Links führen zu meinen Affiliate-Partnern. Natürlich empfehle ich nur Material, das ich selbst kenne und benutze.