« Knotenhalfterkunde – alles übers Knotenhalfter

Knotenhalfter – PFerde verstehen Blog

Knotenhalfter - PFerde verstehen Blog

Lesezeichen.

 Das Knotenhalfter sitzt zu tief: Der Nasenriemen rutscht zu weit auf dem Nasenbein in Richtung Nüstern hinunter, der Kehlriemen drückt in Haut und Fell an der Ganasche (sorry, Paledo). Das Halfter ist nicht ausbalanciert, es liegt deutlich mehr Gewicht auf dem Kehlriemen als auf dem Nasenriemen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu